Joseph D’Lacey – Entsorgt

Auf einer Mülldeponie in England werden alle Arten von Müll gelagert. Doch eines Tages geschieht etwas Seltsames und auf der Mülldeponie entsteht Leben, welches aus Einzelteilen des Mülls besteht. Schnell wird dieses Lebewesen immer größer, mächtiger und somit gefährlicher für die Menschen.

Ganz klar ist mir tatsächlich nicht, was Joseph D’Lacey mit „Entsorgt“ sagen will. Das Buch wirkte auf mich wenig gut durchdacht, denn die einzelnen Abschnitte aus Sicht verschiedener Charaktere werden am Ende aus meiner Sicht unzureichend miteinander verknüpft. Es gibt zwar eine übergeordnete, und zugegeben recht einfach gehaltene Story, aber die Nebeninformationen passen nicht recht dazu und ergeben kein vollständiges Bild.
Von der Thematik, welche ich mit „Wegwerf-Gesellschaft“ betitelt hätte, hätte ich mir mehr erhofft. Daraus hätte man sicherlich viel mehr machen können. Das Lesen hat mir keinen richtigen Spaß gemacht und als ich das Buch am Ende zugeklappt habe, war ich auch eher froh als traurig darüber.
Hinzu kommt, dass die Charaktere wirklich sehr einfach gestrickt sind. Einzig eine Person war vielschichtiger, aber zur dieser wären mehr Hintergrundnformationen besser gewesen.

Schade, aber das Buch war eher eine Enttäuschung.

WP_20150815_20_48_02_Pro
Heyne-Verlag
ISBN: 3453435109
Preis: vorwiegend gebraucht, variiert

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s