Carsten Steenbergen – Teufelsacker

Wir befinden uns im Jahr 1256. Das kleine Dorf wird durch den Tod zweier Männer in Aufruhr versetzt. Schnell geht das Gerücht umher, dass der Teufel die Schuld trägt und Angst macht sich breit.
Heinrich, Grafensohn und zur Lehre im Kloster, nimmt den Kampf auf. Doch schnell wird klar, dass er mutige Freunde braucht, denn aus der Abtei ist keine Hilfe zu erwarten.

Mit „Teufelsacker“ habe ich mich sehr schwer getan. Einerseits wollte ich unbedingt wissen, wie die Geschichte ausgeht und ob Heinrichs Bemühungen sich auszahlen, aber andererseits sagte mir der Schreibstil des Autoren nicht so sehr zu. Das Buch konnte für mich keine richtige Spannung erzeugen, obwohl das Thema und auch die Handlungsstränge durchaus dazu geeignet gewesen wären. Einige Charaktere, die nachweislich wichtig für die Handlung sind, bleiben lange Zeit im Hintergrund und erst zum Ende hin erfährt man als Leser mehr über sie. Andere Charaktere werden mehr ins Rampenlicht gestellt, obwohl ihre Rolle schlussendlich nicht so wichtig ist, wie ich erwartet hätte. Hier hätte ich mir eine etwas andere Aufteilung gewünscht. Zudem erschienen mir manche Aspekte der Geschichte etwas weit hergeholt und unglaubwürdig, auch wenn die Geschichte zu einer völlig anderen Zeit spielt.
Heinrich hat mir als Hauptcharakter dagegen gut gefallen: wortgewandt, mutig und einfallsreich wie er war, konnte er mich schnell von sich überzeugen. Und auch Cornelius, einer der wenigen Freunde im Kloster und zugleich sein Mentor, hat mir das ein oder andere Lächeln beschert.

Das Buch ist nicht schlecht, aber auch nicht grandios. Es bewegt sich aus meiner Sicht im soliden Mittelfeld.

WP_20150828_11_47_35_Pro
Feder&Schwert Verlag
ISBN: 978-3-86762-106-9
Preis: 12,99 Euro

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s