Minette Walters – Fuchsjagd

Nachdem ich eine Weile wirklich nur großartige Bücher gelesen habe, rutschen die Bücher gerade eher in die Mittelklasse ab. Schade, denn „Fuchsjagd“ klang auf dem ersten Blick gar nicht so schlecht:
In einem kleinen Dorf brodelt die Gerüchteküche seit die Frau des Colonel James Lockyer-Fox tot aufgefunden wurde. Er wird beschuldigt, seine Frau umgebracht zu haben. Der Anwalt der Familie Mark Ankerton hat alle Hände voll zu tun, um den Colonel zu schützen und herauszufinden, wer hinter den Anschuldigungen steckt.
Das Buch braucht erst einmal seine 80 Seiten, um überhaupt Fahrt aufzunehmen. Erste 80 Seiten, die alles andere als spannend waren. Es werden viele Charaktere vorgestellt und ihre mehr oder weniger interessanten Probleme erläutert. Erst nach und nach wird der Fokus dann auf den Mord an Ailsa, der Ehefrau von James Lockyer-Fox, und die gesamte Familie gelegt. Für mich etwas zu spät, um noch wirklich überzeugend zu sein. Ein plötzlicheres Einsteigen in die Geschichte hätte dem Buch aus meiner Sicht besser gestanden.
Etwas Ähnliches passiert auch am Ende, als die Geschichte so gut wie abgeschlossen ist und nur noch kleine Details geklärt werden müssen. Rund 70 Seiten braucht die Autorin dafür und am Ende blieb ich etwas ratlos zurück, warum sie sich dafür entschieden hat, das Buch auf diese Weise aufzuziehen. Sicherlich, das Konzept ist gut durchdacht und die einzelnen Charaktere erzielen die gewünschte Wirkung – manche verachtet man als Leser, manche erneten Bewunderung – aber insgesamt ist die Geschichte zu farblos. Daran ändern auch die teilweise recht brutalen Miniszenen nichts, die schockierend sind, aber nicht recht in den Kontext passen wollen.
Wenn mich jemand fragt, warum ich das Buch nicht abgebrochen habe, kann ich die Frage höchstens mit „Hoffnung“ beantworten. Ich hatte gehofft, dass es noch besser wird, die Geschichte an Fahrt aufnehmen wird und endlich mehr Schwung zu spüren sein wird. Leider vergebens.

WP_20151117_14_42_25_Pro

Goldmann Verlag
ISBN: 3442310121
Preis: unterschiedlich; ab 0,01 Euro

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s