Mina Sheeps – Geschichten der Straße: der schwarze Hund

Salma ist eine Straßenhündin, die in ihrem Leben viel Schlimmes erlebt hat. Nun ist Winter und sie hat einen Wurf Junge zu versorgen. In dieser Kurzgeschichte begleitet der Leser Salma ein Stück weit und bekommt Einsichten in ihre Gefühle und ihre Lebenswelt.

Kurzgeschichten gefallen mir selten richtig gut. Ich bevorzuge längere Geschichten, in denen die Charaktere Zeit haben, sich zu entwickeln. Allerdings erkenne ich das Schreiben von Kurzgeschichten als Kunst durchaus an. Es ist unfassbar schwer, auf wenigen Seiten eine Geschichte zu verfassen, die den Leser anspricht, Gefühle in ihm wachruft und zum Nachdenken anregt.
„Geschichten der Straße: der schwarze Hund“ beschäftigt sich mit einem Thema, was mir sowieso schon sehr am Herzen liegt: Tiere. Oder genauer gesagt: das Leid, dem sie sich täglich ausgesetzt sehen. Die Geschichte hat einige Gefühle hervorgerufen: Mitgefühl mit Salma und ihren Jungen, Wut auf diejenigen, die sie schlecht behandelt haben und die Freude, dass es in der realen Welt Menschen gibt, die sich für Straßenhunde einsetzen.
Wer nur Geschichten mit Happy End lesen möchte, sollte dieses ebook lieber nicht lesen.

Aktuelle scheint die Kurzgeschichte nicht bei amazon vorhanden zu sein, weswegen ich zum Preis oder zur ISBN-Nummer keine Angabe machen kann.

WP_20160118_18_27_26_Pro

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s