Andreas Franz – Das Todeskreuz

Wer mich und meine gelesenen Bücher auch über diesen Blog hinaus verfolgen konnte, weiß schon, dass Andreas Franz‘ Bücher lange Zeit ungelesen im Regal standen. Mir haben die ausschweifenden Beschreibungen von Zigaretten- und Alkoholgenuss nicht gefallen. Es wurde einfach viel zu oft erwähnt. Ab irgendeinem Buch wurde es dann besser und in „Das Todeskreuz“ gewöhnt Julia Durant sich das Rauchen sogar ab! Der Alkoholkonsum bleibt, aber es wird nicht mehr auf jeder zweiten Seite erwähnt, wer sich wann ein Bier einschenkt.
Das Buch beginnt damit, dass die ehemalige Staatsanwältin Corinna Sittler tot aufgefunden wird. Alles sieht nach einem Ritualmord aus. Als weitere Leichen auftauchen, die alle mit dem gleichen eingeritzten Kreiz versehen sind, wird klar, dass es sich um den gleichen Täter handelt. Die Frankfurter Polizei um Julia Durant muss mit Peter Brandt aus Offenbach zusammenarbeiten – was dieser nur sehr widerwillig tut!

„Das Todeskreuz“ ist ein typischer Krimi, der durch spannende Elemente und viele teils widersprüchliche, teils versteckte Hinweise überzeugt. Darüber hinaus steht allerdings dieses Mal nicht das Privatleben von Julia Durant, sondern das von ihrem Kollegen Hellmer und dem Offenbacher Kriminalpolizisten Peter Brandt, im Vordergrund. Durants Männergeschichten sind eigentlich ein fester Bestandteil der Bücher von Andreas Franz, umso erfreuter war ich, dass dieses Mal andere Charaktere bzw. deren Leben im Vordergrund standen. Hellmer taucht natürlich öfters auf, ist er doch nicht nur ein Kollege, sondern auch der beste Freund von Durant. Peter Brandt war mir vorher nicht bekannt und seine freche, etwas verschlossene Art hat mir gut gefallen. Die Dialoge zwischen Durant und ihm sind stellenweise sehr humorvoll und haben mich immer wieder zum Grinsen gebracht.
Die Auflösung war für meinen Geschmack zwar gelungen, aber etwas zu dick aufgetragen. Auch wenn es für alles Erklärungen gibt, wirkt es doch etwas hölzern auf mich. Trotzdem ist die Hinführung alles andere als unelegant. Mir hat es gefallen!

WP_20160118_18_25_12_Pro

Knaur Verlag
ISBN: 3426634805 (neue Auflage)
Preis: 9,99 Euro

Advertisements

Ein Gedanke zu “Andreas Franz – Das Todeskreuz

  1. Pingback: Bewertungen zu den gelesenen Büchern | buecherlogie

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s