Jean- Paul Sartre – Das Spiel ist aus

Was tut man, wenn der SuB groß genug ist? Richtig! Man leiht sich ein Buch der Mitbewohnerin aus. Wobei „Buch“ zu viel gesagt ist, da diese Geschichte nicht einmal 150 Seiten umfasst.
Bei „Das Spiel ist aus“ handelt es sich um ein Buch, an das ich endlich mal wieder ohne eine Meinung herangehen konnte. Ich war einfach nut gespannt, was mich erwartet, und da meine Mitbewohnerin vorab nicht viel erzählt hatte, wusste ich auch nicht, was mich erwartet.

Pierre, ein Revolutionär, und Eve, eine Dame mit hoher gesellschaftlicher Stellung, sterben zur gleichen Zeit. Auf der anderen Seite, der Seite der Toten, begegnen sie sich und verlieben sich ineinander. Beide wünschten sich, dass sie sich im vorherigen Leben begegnet wären. Der Wunsch wird ihnen erfüllt, doch die Vergangenheit der beiden holt sie wieder ein.
Wie geschrieben, handelt es sich um eine sehr kurze Geschichte. Aber dafür ist es eine, die mich sehr beeindruckt hat. Mit wenigen Worten wird eine wahnsinnige Stimmung erzeugt, die manches Mal Gänsehaut hervorgerufen hat. Mir hat die Verknüpfung aus Vergangenheit und Gegenwart sehr gut gefallen. Beides spielt eine ausschlaggebende Rolle für die beiden Protagonisten und beeinflusst ihr Handeln immer wieder. Durch die Beschreibung der Handlungen werden viele Eigenschaften der Charaktere deutlich ohne dass der Autor direkt darauf eingehen muss. Die vermeintliche Gegensätzlichkeit der beiden ist dabei Ausgangs- und Endpunkt der Geschichte.
Zugegeben, normalerweise mag ich keine Liebesgeschichten, aber dies ist keine klassische Geschichte. Ja, es fallen Liebesschwüre und ja, manchmal ist es auch etwas romantisch. Aber dennoch stand für mich die Wortgewalt im Vordergrund. Dass die Geschichte so kurz ist, ist natürlich schade bei so einem Lesevergnügen, aber zu viele detailreiche Verstrickungen hätten der Geschichte nicht gut getan. Es gibt sie also doch: die Geschichten, bei denen weniger viel, viel mehr ist.

WP_20160126_21_51_08_Pro

Rowohlt Taschenbuch Verlag
ISBN: 3499100592
Preis: 6,99 Euro

Advertisements

2 Gedanken zu “Jean- Paul Sartre – Das Spiel ist aus

  1. Pingback: Bewertungen zu den gelesenen Büchern | buecherlogie

  2. Pingback: [Montagsfrage] Wie viele Bücher hast du dieses Jahr bereits gelesen und welche sind deine 3 Favoriten? | buecherlogie

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s