Andreas Franz – Mörderische Tage

Innerhalb weniger Wochen verschwinden mehrere Frauen spurlos. Nur eine taucht wieder auf, doch diese kann der Polizei nichts über ihren Verbleib sagen. Die Polizei tappt im Dunkeln und hat keinen Anhaltspunkt. Doch Julia Durant beschließt, ihren lange geplanten Urlaub trotzdem anzutreten. Doch dann wird auch sie entführt und ihre Kollegen müssen schnell einen brauchbaren Hinweis finden, um sie zu retten.

Als Leser wird man relativ unvermittelt in die Geschichte geworfen, denn sie beginnt auf einer Autobahn, auf der Hellmer auf eines der Opfer trifft. Es handelt sich um eine schnellebige Geschichte, bei der wenig Zeit für Ruhepausen bleibt. Daduch wirkt alles sehr gehetzt, was zum Verlauf der Ermittlungen passt.
Andreas Franz‘ Bücher weisen jedoch normalerweise eine innere Struktur auf, bei der am Ende jedes Detail wichtig oder zumindest dazu passend erscheint. In „Mörderische Tage“ sind für mich einige Stellen zu benennen, die für mich zu abgehoben wirken. So bekommen die Ermittler Hilfe von einer jungen, hochintelligenten Frau, die natürlich in den USA schon beim FBI gearbeitet hat und Hellmer entpuppt sich als Wunderkind. Möglich, aber unwahrscheinlich. Und gerade die Tatsache, dass die Geschichten vom Autoren normalerweise direkt so passiert sein könnten, hat für mich den Reiz seiner Bücher ausgemacht.
Auch die Auflösung erscheint mir sehr, sehr weit hergeholt und mit Logik hat das alles nichts mehr zu tun. Hinzu kommt, dass mich diese „leitende Ermittlerin wird entführt“-Schiene nicht mehr reizt. Das Team um Durant ist relativ groß, es hätte also auch durchaus jemand anderen treffen können.
Für mich ist es durchaus eines der schwächeren Bücher von Andreas Franz und in naher Zukunft werde ich die verbleibenden Bücher auf meinem SuB wohl auch erst mal liegen lassen.

WP_20160131_12_09_53_Pro

Knaur TB
ISBN: 3426639424
Preis: 9,99 Euro

Advertisements

Ein Gedanke zu “Andreas Franz – Mörderische Tage

  1. Pingback: Bewertungen zu den gelesenen Büchern | buecherlogie

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s