[Buch-Date]:Meine Empfehlungen

Ich habe ein Date! An alle meine Freunde: ganz ruhig, es geht nur um ein Buch-Date. 😉 Zeilenende und wortgeflumselkritzelkram haben zu dieser tollen Aktion aufgerufen und die ausgelosten Paare gibt es hier zu begutachten.

Nun sitze ich hier also und überlege seit gut einer Stunde, welche Bücher ich meiner ausgewählten Leseratte aequitas et veritas wohl empfehlen könnte. So was ist immer schwer, aber ich wage es mal:

Meine erste Empfehlung wird „Der Frühling des Commissario Ricciardi“ von Maurizio de Giovanni. Wie du in diesem Beitrag nachlesen kannst, ist der zweite Teil der Reihe gerade meine aktuelle Lektüre. Die Idee und der Stil der Geschichte ist im ersten Moment etwas gewöhnungsbedürftig, aber wenn du nichts gegen Kriminalgeschichten hast, die in den 30er Jahren in Italien spielen, könnte dir das buch gefallen. Den ersten Teil habe ich leider gelesen, als ich meinen Blog noch nicht hatte. Daher kann ich dir keine Rezension an die Hand geben.

Meine zweite Empfehlung ist „Young Sherlock Holmes: Der Tod liegt in der Luft“ von Andrew Lane. Wer offen an die Geschichte herangehen kann ohne ständig zu denken, dass Sherlock Holmes SO sicher nicht gewesen sein kann als Kind, kann seine Freude mit dem Buch haben. Ich gestehe, dass ich viele widersprüchliche Meinungen zu dem Buch gehört und gelesen habe. Es ist wichtig, dass man sich den Jungen Sherlock Holmes als das vorstellt, was er in diesem buch ist – ein Kind. Eines, das erst noch seinen Platz im Leben sucht. Geniale Einfälle hatte er aber schon als Kind, zumindest wenn man Andrew Lane Glauben schenkt. Das Buch habe ich leider auch vor meiner Blog-Zeit gelesen.

Und Nummer drei ist Mördermädchen“ von Elizabeth Little. Hierzu gibt es sogar eine Rezi auf meinem Blog. Die Sprache ist sehr leicht gehalten, angemessen der Geschichte, aber eben kein literarischen Meisterwerk. Also, wenn du mit einer Protagonisten leben kannst, die nicht immer liebenswürdig ist und der du sicher das ein oder andere Mal lieber den Mund verbieten würdest, dann ist dieses Buch vielleicht einen Versuch wert. 🙂

Ich hatte noch ein paar Klassiker im Kopf, belasse es aber lieber bei dieser eher leichten Lektüre. Immerhin sollte die Aufgabe ja auch zu schaffen sein – ich hoffe, dir sagt irgendeines der Bücher zu!

Advertisements

14 Gedanken zu “[Buch-Date]:Meine Empfehlungen

  1. Pingback: Buch-Date. | Aequitas et Veritas

    • Ich fand es echt schwer, etwas auszuwählen. Zumal man ja nicht möchte, dass der andere sich durch ein Buch quälen muss, was ihm gar nicht zusagt. 😀 umso schöner, dass Nummer zwei schon mal auf deiner Wunschliste stand.

      Gefällt mir

    • Ich bin froh, dass du das zweite Buch nimmst. Um die Reihe von ricciardi gibt es wohl ein wenig Geplänkel – zwei Teile der Reihe wurden nie veröffentlicht, nun hat ein anderer Verlag die Rechte an den kommenden Büchern. Alles ein wenig verwirrend!

      Gefällt 1 Person

  2. Pingback: Buch-Date #2. | Aequitas et Veritas

  3. Pingback: Buch-Date: Die Empfehlungen « Zeilenendes Sammelsurium

  4. Pingback: Montagsfrage. | Aequitas et Veritas

  5. Pingback: David Morrell – Der Opiummörder | buecherlogie

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s