[Wochenrückblick] Weihnachtsfeier, Leseblockade und der Wunsch nach Urlaub

wochenrucc88ckblick2

Sonntagabend und ich bin mal wieder zu Hause. Allerdings bin ich darüber kein Stück enttäuscht, sondern freue mich eher. Kommen wir also zum Wochenrückblick. Die Fragen stammen wie immer vom Blog Livricieux.

Wie war deine Woche? Hast du etwas Spezielles erlebt?

Meine Woche war ziemlich angenehm. Donnerstag hatten wir Weihnachtsfeier auf der Arbeit. Interessanterweise fiel das genau mit meiner einjährigen Unternehmenszugehörigkeit zusammen.
Da ich beim Volleyballspiel nicht mitmachen durfte, habe ich Fotografin gespielt. Die Bilder davon werde ich heute Abend noch auswählen. Nicht alle dürften etwas geworden sein, sich bewegende Menschen zu fotografieren, ist teilweise recht schwer.

Ansonsten war ich gestern mit meinen Eltern auf dem Bremer Weihnachtsmarkt. Bremen ist ja meine Heimatstadt, allerdings ist unsere Liebesgeschichte etwas komplizierter: Als Kleinkind bin ich mit meinen Eltern anch Schleswig-Hosltein gezogen, meinen Bachelor habe ich dann aber in Bremen gemacht. Dieses Mal war es tatsächlich wieder wie nach Hause komme und ich war echt traurig, als wir abends wieder zurück Richtung Hamburg gefahren sind.

Ansonsten kann ich sagen, dass zumindest ein Stressfaktor, der mich vom Lesen abgehalten hat (siehe Leseblockade) erledigt hat. Nun hoffe ich noch auf ein positives – wobei es niemals richtig negative Kritik gab – Feedback von meinem Professor am 13. Dezember. An den Unisachen arbeite ich immer noch fleißig. Ich freue mich schon auf genau diese Woche, denn am 15. Dezember habe ich meinen letzten Arbeitstag für 2016.

Wie kommst du mit deinem aktuellen Buch voran?

Die Frage wäre sicher gut, wenn ich momentan lesen würde. Klar, ich lese immer eine Seite, bevor ich wieder aufgebe, irgendwie komme ich also voran. Nur als „gut“ oder „schnell“ würde ich es nicht bezeichnen.

Verschenkst du heuer ein Buch zu Weihnachten? Was hast du dir überlegt, als du es ausgesucht hast? Warum verschenkst du gerade dieses Buch?

Ich verschenke keine Bücher dieses Jahr. Da ich aber auch nur meine Eltern richtig beschenke und meine Mitbewohnerin wohl etwas Kleines bekommt, hat sich das nicht angeboten. Meine Eltern lesen nicht und meiner Mitbewohnerin suche ich kein Buch aus, ihr Lesegeshcmack ist sehr speziell.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s