[heute lese ich…] Paris ist immer eine gute Idee

Bei Stress brauche ich immer ein Stückchen Heimat. Das kann jemand sein, der mir sehr nahe steht, aber Bücher, die an meinen Lieblingsorten spielen, sind mindestens genauso gut. Wie der Titel schon verspricht, spielt dieses Buch in Paris. Dies ist tatsächlich ein Ort, nach dem ich schon Sehnsucht habe, wenn nur jemand den Namen erwähnt.

Kommen wir erst einmal zum (bisherigen) Inhalt:
Rosalies Lieblingsfarbe ist blau, sie hat einen kleinen Postkartenladen in Paris und einen Freund, der nicht so richtig zu ihr passen zu scheint. Als Leser bekommt etwas aus ihrer Kindheit mit und auch aus ihrem aktuellen Lebensabschnitt. Man erfährt, welche Wünsche und Träume Rosalie hat. Insgesamt handelt es sich bei Rosalie um eine sehr verträumte Frau. Das sind durchaus Eigenschaften, die ich an ihr schätzen werde, denke ich.
Auf der anderen Seite gibt es Marchais. Er ist Kinderbuchautor und soll ein weiteres Buch schreiben. Das Schreiben ist auch nicht das Problem, nur der alte Illustrator soll ersetzt werden. Sehr zu seinem Missfallen.

Viel weiter bin ich nicht gekommen im Buch. Das liegt einerseits an mangelnder Zeit in den letzten Tagen, andererseits daran, dass es sich um ein Buch handelt, das ich normalerweise nicht lesen würde – einen Liebesroman. Einzig dass dieses Buch in Paris spielt und ich bem Lesen sogar viele Ecken wiedererkenne, motiviert mich momentan. Über die Charaktere habe ich nämlich bisher noch nicht viel erfahren.

dsci1729

Advertisements

3 Gedanken zu “[heute lese ich…] Paris ist immer eine gute Idee

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s