[heute lese ich…] Knochenbett

Da ich morgen nach der Arbeit zu meinen Eltern fahre, ziehe ich meinen [heute lese ich…]-Beitrag einfach vor. So geht er immerhin am Wochenende nicht unter.

„Knochenbett“ ist von Patricia Cornwell. Eine weitere Buchreihe, die ich irgendwo mittendrin angefangen habe. Das hat immerhin den Vorteil, dass mich nun nichts mehr wundert, was innerhalb der Bücher passiert. Mal ist Scarpetta verheiratet, dann nicht. Mal ist Lucy noch ein Kind, dann eine erwachsene Frau. Mal arbeitet Scarpetta hier, mal dort.

In diesem Buch geht es einerseits um eine verschwundene Paläontologin und andererseits um eine halb mumifizierte Leiche, die Scarpetta aus dem Bostoner Hafen fischen muss. Bisher gibt es keinerlei Verbindungen zwischen den Fällen. Gerade hat sich jedoch das FBI eingeschaltet, welches zwar die Identität der toten Frau aus dem Hafen klären konnte, aber Scarpetta leider auch ziemlich auf die Nerven geht.
Mittelpunkt der FBI-Gruppe ist Benton, der Ehemann von Scarpetta. Zwischen den beiden gibt es seit einigen Wochen Spannungen, was die Zusammenarbeit nicht leichter macht. Interessant wird es auch dadurch, dass Marino angeblich mit der Verstorbenen getwittert hat. Und das noch bis vor ein paar Tagen. Ein Ding der Unmöglichkeit, da die Frau mindestens seit fünf Monaten tot ist. Doch wer hat sich die Mühe gemacht, die Identität der Frau anzunehmen und Marino anzuschreiben?
Gestern Abend habe ich bei der Hausdurchsuchung der verstorbenen Frau aufgehört. Mir bleibt noch knapp 200 Seiten und ich bin gespannt, wie die Geschichte ausgeht.

dsci1751

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s