[heute lese ich…] Der Galgen von Tyburn

Das neue Buch von Ben Aaronovitch ist gestern bei mir eingezogen. Viel gelesen habe ich allerdings noch nicht, muss ich gestehen. Die sieben Seiten, die ich gestern vor dem Schlafengehen noch gelesen habe, sind fast nicht erwähnenswert bzw. es reicht nicht, um etwas zum Inhalt zu sagen.

Deswegen zitiere ich nun einfach mal den Buchrücken, um euch überhaupt vorzustellen, worum es in dem Buch geht:

„Ist das Ihre Vorstellung von einem Gefallen? Ich hätte Sie unter der Erde lassen sollen…

Wie man einem gesichtslosen Magier zu Leibe rückt, was die Bewohner von Londons teuerster Immobilie so treiben und wie ungünstig es sein kann, wenn man Lady Tyburn einen Gefallen schuldet – diese und noch mehr erfreuliche Erkenntnisse warten bei seinem neuen Fall auf Police Constable Peter Grant. Einen Einblick ins Leben der Reichen und Schönen von London gibt es gratis dazu. Und die öffentliche Sicherheit und Ordnung aufrechterhalten sollte er bei all dem möglichst auch noch.“

Für mich klingt dieser Text nach einem wundervollen, humorvollen Abenteuer, auf das ich mich schon sehr freue. Mal sehen, wie schnell ich das Buch beenden werde, um dann beim nächsten Beitrag oder sogar schon der Rezi auch mehr zum Inhalt sagen zu können. 🙂

DSCI2188

Advertisements

3 Gedanken zu “[heute lese ich…] Der Galgen von Tyburn

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s