[Werbung] Susanne Ptak – Mord in Aurich

Erst einmal ein großes Danke an den Verlag, der mir ein Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt hat. :)

Konrad Uhlig, Bewohner des Seniorenwohnheims „Heimathafen“ wird tot aufgefunden. Er war nicht der beliebteste Zeitgenosse und aus seiner Vergangenheit gibt es einige Menschen, die ihm den Tod gewünscht haben könnten. Kurz danach stirbt Claudia Behrends, eine Krankenschwester im „Heimathafen“. Zunächst scheint unklar, wie die beiden Mordfälle miteinander in Verbindung stehen. Geht es um das Erbe, das Uhlig unter anderem auch Claudia Behrends hinterlassen hat?
Brisant ist jedoch auch, dass der leitende Ermittler Ralf Toben mit dem Leiter der Seniorenresidenz verwandt ist. Da auch der Cousin von Ralf etwas vom Erbe erhält, gerät er unter Mordverdacht.
Die Polizei kommt alleine nicht weiter und somit muss Dr. Josefine Brenner undercover die Ermittlungen aufnehmen.: Gemeinsam mit ihrer Freundin Theda bezieht sie eine Wohnung in der Seniorenresidenz.
Es handelt sich bei „Mord in Aurich“ um einen relativ kurzen Krimi, was ich sehr schade finde. Denn die Geschichte ist wirklich spannend und auch die Charaktere sind klasse dargestellt. Doch obwohl es sich um relativ wenig Seiten handelt, hatte ich nicht das Gefühl, dass die Geschichte zu schnell abgehandelt wurde. Trotzdem hätte ich mir mehr Details zu den einzelnen Charakteren gewünscht. Doch vielleicht gibt es diese in den ersten Teilen der Reihe. Ja, ich habe mal wieder nicht die ersten Bücher gelesen, bevor ich bei diesem Teil gelandet bin. Dennoch kann man als Leser alles verstehen, es gibt keine offenen Fragen, die eine Lektüre der ersten Bände voraussetzt.

Schade finde ich allerdings, dass Dr. Josefine Brenner, die Protagonistin der Reihe, so spät in Erscheinung tritt. Gefühlt betritt sie erst nach der Hälfte der Geschichte die Bühne. Das ergibt auch durchaus Sinn, aber da die ältere Dame eine sehr interessante Person ist, hätte ich sie gerne früher kennengelernt und begleitet.
Trotzdem finde ich die Umsetzung der Autorin sehr interessant: eine ehemalige Rechtsmedizinerin, die nun selbst undercover ermittelt. Fantastisch! So was gefällt mir einfach.

Etwas verwirrt zurückgelassen hat mich allerdings die Geschichte des Heimleiters. Es scheint, als hätte hier ein Sündenbock gefehlt, der als möglicher Täter in Verdacht kommt, um von den eigentlichen Verdächtigen ablenken zu können. Das ist teilweise gelungen, wirkte aber doch etwas zu gewollt auf mich.

WERBUNG
Folgende Links kennzeichne ich gemäß § 2 Nr. 5 TMG als Werbung:

9783955737146-200x280

Klarant Verlag
ISBN: 9783955737146
Preis: 11,99 Euro

Advertisements

Ich weise darauf hin, dass durch die Erstellung von Kommentaren und Likes personenbezogene Daten öffentlich gemacht werden (ggf. Name, Blog und e-Mail-Adresse). Es besteht ein Widerspruchsrecht.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.