[Montagsfrage] Gibt es einen Autor, den du früher sehr bewundert hast, heute aber kritischer siehst?

scan-verschoben1

Immer wieder montags…

… wird es Zeit für die Montagsfrage:

„Gibt es einen Autor, den du früher sehr bewundert hast, heute aber kritischer siehst?“

Einen bestimmten Autoren habe ich tatsächlich nicht im Blick aktuell. Vielleicht kommt das noch, wenn ich länger darüber nachdenke. Allerdings fällt mir dazu ein ganzes Genre ein: als ich 12, 13 Jahre als war, habe ich schrecklich gerne Liebesromane gelesen. Ja, klingt komisch, ist aber wahr.
Inzwischen bin ich da sehr skeptisch geworden, weil gefühlt so unfassbar viele Klischees in diesem Genre verarbeitet werden. Damit möchte ich niemanden den Lesespaß absprechen, nur ich kann nicht damit leben, wenn in Büchern gefühlt oder real sehr viele Klischees zusammenkommen. Zum Beispiel die arme bemitleidenswerte Frau, die vom großen, gutaussehenden und reichen Mann gerettet werden muss.

Das mag nicht auf alle Liebesromane zutreffen, ich kenne ja auch nicht alle, aber zumindest auf die, die ich die letzten Jahre immer mal wieder angefangen habe, war es so.

Werbeanzeigen

2 Gedanken zu “[Montagsfrage] Gibt es einen Autor, den du früher sehr bewundert hast, heute aber kritischer siehst?

Ich weise darauf hin, dass durch die Erstellung von Kommentaren und Likes personenbezogene Daten öffentlich gemacht werden (ggf. Name, Blog und e-Mail-Adresse). Es besteht ein Widerspruchsrecht.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.