Nicci French – Dunkler Donnerstag

Buch 15/2019

„Dunkler Donnerstag – Frieda Klein stellt sich ihrer Vergangenheit

Eines Tages erhält Frieda Klein unerwartet Besuche: Madeleine Blackwell, eine alte Schulkameradin, bittet sie um psychotherapeutische Hilfe für ihre fünfzehnjährige Tochter Becky. Das Mädchen ist verschlossen, magersüchtig und hat Probleme in der Schule.
Schon bald gerät Frieda in einen Strudel  von Ereignissen: Denn Becky wurde vergewaltigt, und Parallelen zu einem lang verdrängten Trauma in ihrem eigenen Leben sind unübersehbar. Zum ersten Mal seit Jahrzehnten muss Frieda Klein sich ihrer Vergangenheit stellen. Auf eigene Faust beginnt sie mit Nachforschungen in ihrem Heimatstädtchen – und bringt sich in höchste Gefahr.“

„Dunkler Donnerstag“ war für mich eine zwischendurch-Lektüre, weil ich mich nicht so richtig entscheiden konnte, was ich wirklich lesen möchte. Frieda Klein ist aus meiner Sicht zwar ein interessanter Charakter, aber so unnahbar, dass ich nicht richtig warm werde mit ihr. Hatte ich noch am Anfang gehofft, dass es mir mit diesem Buch anders gehen würde, musste ich doch schnell feststellen, dass ich mich geirrt habe. Wobei Frieda, wenn möglich, sogar noch unnahbarer wirkte als sonst. Die Trennung von ihrem Freund war zumindest keine schöne Sache.

Ansonsten hat mich das Buch aber sehr gepackt, alleine schon auf emotionaler Ebene. Vergewaltigungen sind nie ein leichtes Thema, wenn so ein junges Mädchen betroffen ist, ist es jedoch nochmals schlimmer zu lesen. Die beiden Autoren verstehen es meisterhaft, Spannung aufzubauen, den Leser Verdacht schöpfen zu lassen, nur um dann am Ende mit der Auflösung klarzustellen, dass man den Falschen verdächtigt hat. So gesehen also eine spannende Lektüre, aber eben nicht einfach.

Ich weise darauf hin, dass durch die Erstellung von Kommentaren und Likes personenbezogene Daten öffentlich gemacht werden (ggf. Name, Blog und e-Mail-Adresse). Es besteht ein Widerspruchsrecht.

WERBUNG
Folgende Links kennzeichne ich gemäß § 2 Nr. 5 TMG als Werbung:

C. Bertelsmann Verlag
ISBN: 978-3-570-10165-0
Preis: 14,99 Euro

Werbeanzeigen

Ich weise darauf hin, dass durch die Erstellung von Kommentaren und Likes personenbezogene Daten öffentlich gemacht werden (ggf. Name, Blog und e-Mail-Adresse). Es besteht ein Widerspruchsrecht.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.